Die Aufgaben der Stiftung

Die Stiftung bezweckt die Förderung des Gesundheitswesens durch Zuwendungen an medizinische Forschungsstätten, Spitäler und sonstige Institutionen der Krankenpflege sowie an Personen, die im medizinischen Sinne bedürftig sind.

Unterstützt werden können alle Massnahmen, die die Gesundheit der Menschen schützen wollen. Die Stiftung erfüllt ihre gemeinnützigen Aufgaben in der Schweiz, besonders im Kanton Tessin, wo sich der Sitz der Stiftung befindet. Wenn die für Spenden verfügbaren Mittel es erlauben, darf die Stiftung auch ausserhalb der Schweiz statutenkonforme Zwecke fördern.

Das Stiftungskapital darf nicht angegriffen werden, so dass sich die verfügbaren Mittel auf die Erträgnisse des Anlagevermögens beschränken.

Der Stiftungsrat hat auf Initiative von Frau Heidi Horten beschlossen, die Verleihung der Horten-Preise zugunsten von erstklassigen grösseren Forschungsvorhaben einzustellen, wobei eine Alleinfinanzierung durch die Stiftung unter Verbindung mit dem Namen des Stifters Helmut Horten bevorzugt wird. Stipendien werden nur ausnahmsweise gewährt. Andere Stiftungen werden grundsätzlich nicht mit Zuwendungen unterstützt.

Sämtliche dem Stiftungszweck entsprechenden Gesuche werden vom wissenschaftlichen Beirat der Stiftung beurteilt und dem Stiftungsrat zum Entscheid vorgelegt. Gesuche sind jeweils bis zum 15. März bzw. 15. September an das Sekretariat der Stiftung zu richten.

Aktuelles

Keine News in dieser Ansicht.

Weitere Informationen